Skype-Update für Leopard ist da

Skype hat in die V2.7 Beta die Unterstützung für Leopard eingebaut. Der Workaround, den ich vor einiger Zeit gepostet habe, ist nun nicht mehr notwendig. Die Version kann auf der Homepage von Skype heruntergeladen werden.

Alle, die den von mir beschriebenen Workaround angewendet haben, müssen vor der Installation der Beta die gleichen Schritte noch einmal machen – allerdings muss dieses Mal das Attribut „Geschützt“ entfernt werden.

Danach kann Skype in den Programme-Ordner gezogen werden.

Mit der aktuellen Version kommen auch 640×480-Pixel Videos auf den Mac. Genügend Leistungsreserven voraussgesetzt (Core 2 Duo), sollen so bis zu 25 Bilder pro Sekunde übertragen werden können.

Wie immer gilt beim Einsatz von Beta-Versionen: Nicht wundern, wenn etwas nicht so tut, wie es soll…

Weitere Artikel:

Hierzu können keine Kommentare geschrieben werden.