Optische Täuschungen in Rom

Wir waren Anfang der letzten Woche auf einem Kurztrip nach Rom. Dort sind wir mehrfach einer optischen Täuschung aufgesessen.

Den ersten Abend haben wir für einen Spaziergang zur Engelsburg genutzt. Von dort aus konnten wir das erste mal einen Blick auf den Petersdom werfen (siehe Bilder bei dovefromabove).

Wir haben uns mehrfach gefragt, ob wir wirklich den Petersdom mit dem Petersplatz sehen. Der Dom erschien uns wegen seiner gigantischen Größe perspektivisch so nah, dass wir nicht glauben konnten, dass sich davor noch ein riesiger Platz befinden sollte.

Dieses Missverhältnis der Größe des Doms wird noch dadurch verstärkt, dass einem durch die Fassade ein dreistöckiges Gebäude vorgaukelt wird (einfach mal auf dem dritten Bild die Fensterreihen zählen). Wenn man direkt vor dem Dom steht und das untere Stockwerk der Fassade mit den anderen Gebäuden nebenan vergleicht, stellt man fest, dass es unter normalen Verhältnissen drei bis vier normale Stockwerke hoch ist!

Auf den Bildern von I. lässt sich die Täuschung daran erkennen, dass die Kuppel des Doms auf dem ersten und dem dritten Bild gleich groß erscheint, obwohl wir das eine Mal ca. 1km, das andere mal ca. 150m davon entfernt stehen…

Dieses Bild ist von der Kuppel des Petersdoms entstanden. Im Hintergrund kann man die Engelsburg erkennen (am Ende der Straße).

One thought on “Optische Täuschungen in Rom”

Comments are closed.